Mittwoch, 14. Oktober 2015

Ich mag meinen Nachwuchsfotograf

Urlaubsfotos machte bisher immer nur eine in der Familie.
Deshalb gibt es (über die mehr als zwanzig Jahre gesehen)
nur sehr wenig Fotos, auf denen auch mal die Eine zu sehen ist.
Aber es besteht große Hoffnung für die Zukunft!
Wenn das nicht ein Grund ist,
mich bei Frollein Pfaus  'Mittwochs mag ich' zum ersten mal zu zeigen.

Seht selbst
lens between us:
Dem Jüngsten habe ich vor dem Urlaub Bilder von Lens Between Us gezeigt. 
Auf diesen Fotoblog bin ich durch Magnoliaelectric gestoßen.

Ich überlegte, aus dem dritten Pärchen ein Suchspiel zu machen: 
Wo befinden sich die Fotografen? 
"Aber Mama, ich hab doch auch ein gezoomtes Bild gemacht!" 
Stimmt.

Montag, 12. Oktober 2015

12 von 12 im Oktober

Heute ist Montag und der 12.,
ich weiß nicht womit ich anfangen soll
und eigentlich wollte ich mich nicht
mit zwölf Bildern vom heutigen Tag aufhalten.

Aber der Jüngste war der Meinung,
dass das doch sein müsse!
Gerade beim ins Bett bringen erinnerte er mich:
"Du kannst die Bilder doch auch heute Nacht noch hochladen".

Er war es übrigens,
der mir heute Morgen meinen
ersten Kaffee ans Bett brachte.
Beim morgendlichen Blick auf Instagram
lief ein Glücks-Schwein für utahanson durchs Bild!
Da hab ich es doch gleich mal gewagt, 
Erkundigungen bezüglich der zukünftigen 
Baustellensituation einzuholen.
Etliche Male war ich heute im Hobbykeller 
den Wäscheberg abbauen.
Am frühen Nachmittag
im zweitschönsten Hinterhof Aachens.
Nicht nur der Kühlschrank ist wieder gefüllt,
auch ein paar Vasen sind frisch befüllt.
 Ein Fensterblick: Herbstlich.
Mitbringsel aus Bornholm ausgepackt (leider unscharf).
Für ein zukünftiges Projekt
brauche ich ein Bild von meinem Werkzeugwagen,
der nur ein wenig vergraben ist.
Und ich brauche bitte sofort eine Hexenkraft,
die blitzschnell ein MoodBoard als jpg zaubert.
Ich sag auch wie es aussehen soll!
Virtuell am Abend schauen, 
wo Mann und Tochter gerade segeln.
Ich glaub ich liege vor ihnen im Bett.
Viele, viele weitere 12von12-Sammlungen
sind wie immer bei Caro Kännchen zu sehen.

Sonntag, 11. Oktober 2015

Bevor die Wintermonate kommen

Im Herbst noch einmal Seewind 
um die Nase wehen lassen, 
ist eine sehr gute Idee.
So haben wir die Räder gesattelt 
und sind mit der Fähre nach Bornholm.
Den Tag durch die herbstlichen Wälder 
oder an der Küste langstreifen
und abends hinter großen Glasfronten 
(oder in der XXL-Badewanne) 
sitzen und das Hafenleben beobachten.
Was für ein Luxus!


Tipps für Bornholm:
Für lauschige Tage ein Haus auf der Hafenmole von Hasle 
(Bei allen großen dänischen Ferienhausvermietern zu finden.
Es gibt zwei Häuserreihen. Die auf der Mole, im Bild unten zu sehen,
haben nach hinten Ausblick auf das Meer, die vor Kopf nur auf einen Hang).


Rad fahrend sind Fahrradwege immer den Straßen vorzuziehen 
(das gilt übrigens für ganz Dänemark). 
Auch wenn sie auf Karten wie Umwege aus sehen, 
sind sie immer schöner und umfahren manchmal einen Berg!


Das Kunstmuseum und auch das Museum für Kunsthandwerk und Design Grønbechs Gård sind allein architektonisch einen Besuch wert.


Die riesen Burgruine Schloss Hammershus ist beeindruckend.



Die neu gebaute Kuppel in Allinge wiederum architektonisch sehr schön.

Genauso das Badehaus in Hasle.

Montag, 5. Oktober 2015

Hallo Herbst

Herbst bedeute für mich Kastanien sammeln. 
Meist habe ich eine Kastanie in meiner Jackentasche, 
weil sie so ein wunderbarer Handschmeichler ist.

Freitag, 2. Oktober 2015

Ich packe meinen Koffer und überlege, was ich mitnehme!

Heute beginnen bei uns die Herbstferien.
Deshalb werden hier gerade viele Koffer gepackt.
Zwei sind für Samstag.
Kommt gerne zum Koffermarkt vorbei!
(Aula Carolina in Aachen)