Dienstag, 30. April 2013

April-Fenster

Jeden Monat zeige ich den gleichen Bildausschnitt.
Nach dem Januar, Februar und März kommt nun ein neues Bild zur Sammlung hinzu.
Mein12-tel Blick, gesammelt von Tabea Heinicker:



Seit Tagen schleppe ich es vor mir her, 
dieses Bild zu machen. 
Denn allein der Gedanke daran 
macht mich ein wenig traurig. 
Ich glaube, ich habe den Feigenbaum 
zu früh auf den Balkon gestellt. 
Alles im Garten 
ist in der letzten Woche grün explodiert, 
nur der Baum zuckt nicht. 

Montag, 29. April 2013

Pferdeschleifen

Heute Morgen habe ich sie ausgepackt, 
die Kiste mit den Pferdesachen. 
Denn bald ist es wieder so weit: 
Die Fensterdekoration für das
Weltfest des Pferdesportes (CHIO) steht an. 

Mittwoch, 24. April 2013

Glück Auf!

Der dritte Teil meines Wochenendberichtes 
ist eine Ausflugsempfehlung:
Das Kali-Bergwerk in Merkers, Thüringen. 
Diese Besichtigungstour hat richtig Spaß gemacht!
Ausgerüstet mit Helm und Jacke ging es im Fahrstuhl, 
dichtaneinandergequetscht einige hundert Meter unter die Erde.
Mit dem Lastwagen sausten wir durch die Schächte/Tunnel 
(wie sagt man eigentlich dazu?), um hier und da anzuhalten, 
bei einer Sprengung dabei zu sein, 
in der umgenutzten Speicherhalle, die nun eine Konzerthalle ist, 
eine Lasershow zu sehen, 
an einem Graffiti vorbei,
in eine Kristallhöhle, 

und in eine Höhle, in der im zweiten Weltkrieg 
Reichsschätze deponiert wurden.
Die 20 km-Runde unter Tage war recht zugig, 
da offen gefahren wurde. 
Das war schon zu früheren Zeiten 
(wie bei diesen Museumsfahrzeugen zu sehen ist) üblich.

Nach gut drei Stunden
ging es wieder im Aufzug nach oben.

Vielen Dank für die Organisation des schönen Studitreffens!

Dienstag, 23. April 2013

Zur Wiege des Segelfluges: Die Wasserkuppe


Der Ort Seiferts in der Rhön 
hat sehr interessante Bauwerke.

Meine lieben Studienkollegen haben aber mehr Augen für Fahrzeuge,
am allerliebsten sind ihnen Fluggeräte. 
Deshalb war es von vornherein klar, 
wir mussten auf die Wasserkuppe
um so was anzuschauen:

Montag, 22. April 2013

Rhönschafe

Das Rhönschaf ist weiß und hat einen schwarzen Kopf. 


Von meinen netten Studienkollegen habe ich schon berichtet KLICK.

Alle Jahre wieder, treffen wir uns reihum, 
wie am letzten Wochenende in Seiferts. 
Von dem Ort hatte ich noch nie zuvor gehört, 
ich gab (bereit für neues) die Adresse des 
Rhönschaf-Hotels ins Navi 
und fuhr in die Welt der Rhönschafe. 


Die harten 'Studies' bekamen einen Schäferwagen, 
die Zarten (und Frauen) Zimmer, die mit dem ein 
oder anderem Schaf ausgestattet waren.

Umgeben von den vielen, vielen Schafen 
haben wir alle gut geschlafen und uns sehr wohl gefühlt.

Mittwoch, 17. April 2013

Die Nebenwirkungen des Frühlings

Als ich Ostern einen Termin für die neue Apotheken Fenster-Deko ausmachte und besprach, was denn beworben werden sollte, wollte ich nicht glauben dass das Thema Pollen so schnell aktuell sein sollte. Am vergangen Freitag, als ich um dekorierte, musste ich aber feststellen: Die Apothekerin meines Vertrauens hatte Recht! Ein sehr großer Teil der Kundschaft kam, um sich gegen die Frühlingspollen zu wappnen. 


Weitere Apothekenfenster-Bilder sind im neuen Reiter "Apotheken-Fenster" zu sehen.

Montag, 15. April 2013

Die Trampolin Saison ist eröffnet!

Seit gestern in unserem Garten wieder aufgebaut:

Freitag, 12. April 2013

12 von 12


Mein 12. April sah so aus:

Drei Kinder machen sich zur Schule auf, 

das Vierte beginnt heute mit den Abitur-Prüfungen.
Ich flitze für den Vormittag in die Apotheke...
und räume die Osterhasen ins Regal...
... zum Eisbär und den Pinguinen.
Ein Nachtisch bei:
Die Natur holt auf!
Fußball: Dänemark gegen Deutschland!
Zum heutigen Abschluss:
Frau Kännchen sammelt die vielen anderen 
12 Bilder vom 12., die HIER zu sehen sind.

Mittwoch, 10. April 2013

Pink

Heute für Bine und Andrea die April-Farbe:

Montag, 8. April 2013

Lemwerder

Auf dem Weg nach Hamburg, 
mussten wir den Ort besuchen, 
in dem ich einige Jahre gelebt habe. 

Die zwei schönsten Auto-Strecken dorthin 
sind der schlängelige Weg am Deich entlang 
oder aber mit der Fähre.


Freitag, 5. April 2013

Bis ins Lädchen

haben es diese österlichen Sachen gar nicht geschafft, 
da sie vorher schon neue Besitzer gefunden haben.

Möhrchenbordüre fürs Fenster
Button  

Montag, 1. April 2013

Ostern im Hamburger Michel

       In Hamburg sind wir über die Ostertage 
       in der Neustadt untergekommen.
       Nicht weit von uns steht der Michel
       oder besser die St Michaelis Kirche.
Ein Ostergottesdienst mit viel Musik, 
hat uns gestern angelockt.

Der sichtbarste Unterschied 
zur rheinischen, evangelischen Kirche 
ist der Kragen der Pastoren. 
Der Michel hat für unglaublich viele Menschen Platz 
und gleich mehrere Orgeln.